Twitter für Unternehmen – Grundlagen

Twitter ist der Nachrichtenkanal für die ganz Schnellen. Auf Twitter veröffentlichen Nutzer Kurznachrichten mit 140 Zeichen, was der Länge einer US-Amerikanischen SMS entspricht. Nutzer teilen hier vor allem Inhalte mit hohem und aktuellem Informationsgehalt. Twitter für Unternehmen einzusetzen, macht immer dann Sinn, wenn schnell Neuigkeiten und Infos zum eigenen Unternehmen oder zum eigenen Produktportfolio „kurz und knackig” verbreitet werden sollen.

Basiswissen Twitter für Unternehmen

Status-Updates sind auf Twitter sogenannte Tweets. Ein Tweet besteht meist aus einem Text und einem weiterführenden, gekürzten Link. Dem Tweet können Ort und Foto hinzugefügt werden. Das Foto wird aus dem Tweet verlinkt. Twitter-Nutzer können sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen sein. Der Twitter-Account lässt sich mit Hintergrund-Bild und Profilfoto personalisieren. Nutzer können anderen Nutzern als Follower folgen, dann lesen sie die Nachrichten direkt in ihrem Stream. Diese können geliked/„favourite” und geteilt/„retweet” werden. Als Unternehmen sollte es das Ziel sein möglichst viele Follower zu gewinnen, die die eigenen Tweets weiter streuen. Über die Twitter-Suche lassen sich Trends zu Marken und Produkten erfassen und Meinungsführer, die zum Beispiel besonders viele Tweets zu einem Thema vorweisen, identifizieren. Worte, die mit einer Raute/„Hashtag” versehen sind, werden automatisch verlinkt und haben bei den Suchergebnissen ein besonderes Gewicht.

Relevanz von Twitter für Unternehmen

Bei Twitter sind vor allem die Aktualität und Lokalität der Tweets relevant. Wer zielgruppengenaue Angebote in einer speziellen Saison hat, kann das Angebot sehr gut streuen. Durch die optimale Nutzung von „Hashtags” kann man zu starken Suchwörtern und Städten eine gute Sichtbarkeit für das eigene Unternehmen erreichen.
Unternehmen können über Twitter aber vor allem gut zuhören. Analysten erfahren hier viel über die momentane Stimmung und Bedürfnisse von Zielgruppen, auch die Resonanz auf neu eingeführte Produkte kann hier mit ein wenig Planung geprüft werden. Im deutschsprachigen Raum ist es nach wie vor nicht einfach über den Kanal Umsätze zu erzielen. Wer sein Unternehmen optimal bei Twitter darstellt, hat aber die Chance, eine große und auch eine internationale Fangemeinde aufzubauen. Je kreativer und systematischer Beiträge auf Twitter gepostet werden, desto schneller kann eine Fangemeinde aufgebaut werden. Der Kanal ist dabei recht einfach mit Inhalten zu bespielen. Mittels verschiedener Applikationen lassen sich Inhalte, die auch über Facebook und Google versendet werden, für Twitter optimiert adaptieren. Der Aufwand, Twitter als zusätzlichen Kanal zu betreiben, ist also relativ gering. Twitter für Unternehmen gezielt zu verwenden, macht aber alleine schon wegen der Keyword-und-Linkeinbindung immer Sinn, da dadurch ein höheres Gelistetwerden der Unternehmens-Homepage bei Google erzielt werden kann.

Überblick Twitter für Unternehmen: Nutzerzahlen

Weltweit gibt es mehr als 500 Millionen Accounts, womit Twitter unter den Social-Media-Kanälen einen der vorderen Ränge einnimmt. In Deutschland gibt es ungefähr 600.000 aktiv genutzte Accounts, das heißt, von diesen Accounts werden mindestens 1-mal pro Woche ein Tweet in deutscher Sprache versendet (Studie: Webevangelisten). Unter den Top 20 an Twitter-Accounts in Deutschland stehen vor allem Medien wie Spiegel Online, ARD oder die TAZ. Die Deutsche Telekom rangiert auf Platz 21, die Lufthansa auf Platz 24. Da Twitter ein vielfach genutzter Social-Media-Dienst ist, ist Twitter für Unternehmen einzusetzen, immer ratsam.

Kontakt Social Media Agentur Berlin

Telefon: +49 30 577 00 546

E-Mail: kontakt@webvitamin.de