Social-Media-Marketing in Zeiten der Sprachsuche

Geschrieben von Andreas Franken am in Social Media

sprachsuche voice searchDie Nutzung von Sprachsuche (Sprechen statt Tippen) hat in den vergangenen Jahren rapide zugenommen. Aber während viele SEOs auf diese Entwicklung mit entsprechenden Maßnahmen reagieren, sind Social-Media-Marketer noch zögerlich. Dadurch bleibt großes Marketingpotenzial ungenutzt.

In diesem Beitrag gibt es umfassende Informationen zur Sprachsuche und hilfreiche Tipps, wie die Sprachsuche optimal im Social-Media-Marketing genutzt werden kann. 

Mensch und Suchmaschine

Als sich Suchmaschinen im Zuge der digitalen Revolution etablierten, mussten viele Menschen den richtigen Umgang mit ihnen selbstständig erlernen. Denn die Bedienung von Suchmaschinen, also das zielführende Eingeben von Keywords in den Suchschlitz, wurde nirgendwo explizit gelehrt. Einen ausreichenden Kenntnisstand für die Nutzung von Suchmaschinen erlangen die meisten Menschen auch gegenwärtig wesentlich noch durch alltägliches Ausprobieren.

Und wer vor einigen Jahren die Gelegenheit hatte, Menschen dabei zu beobachten, wie sie das erste Mal mit einer Suchmaschine konfrontiert wurden, konnte feststellen, dass diese oft eine ganze Frage in den Suchschlitz eingeben. Intuitiv verbinden viele Menschen mit Suchmaschinen die Beantwortung von Fragen und Keywords stellen gleichsam nur die Reduktion von Fragekomplexen auf einzelne oder wenige Wörter dar.

Auf diesen Sachverhalt reagierte auch der Suchmaschinengigant Google, indem er im Jahr 2011 „Google Voice Search“ für google.com einführte. Vorher war es zwar iPhone-Usern schon möglich gewesen, mittels mündlicher Fragen an die digitale Assistentin „Siri“ das Netz zu durchsuchen, aber Google räumte nun erstmalig die Möglichkeit ein, unmittelbar einer Suchmaschine via Sprachsuche Fragen zu stellen. Darauffolgend veröffentlichte Google eine Mobile-App sowie eine Erweiterung für den Browser „Google-Chrome“ mit entsprechender Sprachsuch-Funktion.

Die Zunahme von Sprachsuche (Voice Search) im Alltag

Seitdem erfreut sich die Sprachsuche (Voice Search) – wie zahlreiche Studien belegen – einer wachsenden Beliebtheit. So geben etwa 41 % der befragten Erwachsenen an, mindestens einmal täglich auf einem mobilen Endgerät eine Sprachsuche durchzuführen. In einer aktuellen Keynote Speech geht der Google-Chef Sundar Pichai auf diesen anhaltenden Trend explizit ein und stellt die neuesten Google-Features dazu vor.

Bei einer Auswertung des Nutzerverhaltens zeigt sich auch deutlich, dass User komplette Fragen an die Suchmaschine Google und andere digitale Assistenten wie Siri von Apple, Cortana von Microsoft oder Alexa von Amazon richten. Insbesondere die sogenannten „W-Fragen“ sind es, die Menschen häufig unter den Nägeln brennen.

Warum ist Sprachsuche für das Digital Marketing relevant?

Für Online-Marketer bieten sich durch diese Entwicklung große Chancen. Denn Fragen wie „Was ist der Unterschied zwischen Ganzjahresreifen und Sommerreifen?“, „Wo kann ich günstig Schuhe kaufen?“ oder „Wie montiere ich eine Deckenleuchte?“ geben genau Auskunft darüber, an welchem Punkt der Customer Journey sich der Nutzer gerade befindet.

Und in der Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird die Zunahme von Sprachsuche schon teilweise effektiv genutzt, indem vor allem Content für Webseiten erstellt wird, der sich dezidiert an häufig gestellten Fragen der jeweiligen Zielgruppe orientiert.

Effizient Sprachsuche im Social-Media-Marketing einsetzen

Im Social-Media-Marketing ist aber noch nicht gänzlich das Potential erkannt worden, dass die Sprachsuche etwa hinsichtlich der Steigerung von Engagement, Aufmerksamkeit, Klickraten und Kundenzufriedenheit birgt. Denn obwohl es bei Facebook, Twitter & Co noch nicht die Möglichkeit gibt, via Sprachsuche an gewünschte Informationen zu gelangen, können Social-Media-Marketer von ihren Kollegen aus der SEO-Abteilung lernen.

Es ist empfehlenswert, auch Social-Media-Content zu produzieren, der Fragen, welche die Zielgruppen umtreibt, in klaren und einfachen Sätzen anteasert. User können mit diesem Content von den sozialen Medien auf die entsprechende Webseite geholt werden, wo sie dann umfangreiche Antworten erhalten.

Sind Sie bereit für die Sprachsuche im Social-Media-Marketing? Wir beraten Sie gerne und erarbeiten für sie eine Content-Strategie für Ihr Social-Media-Marketing, mit der Sie angemessen auf die zunehmende Sprachsuche reagieren.

Trackback von deiner Website.

Hinweis nach DS-GVO: Unsere Webseite verwendet Cookies um die Funktionen dieser Webseite bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Datenschutzerklärung